OSCT Herbstausfahrt am 07.09.2019

Traditionell fand im September die OSCT Herbstausfahrt statt die uns als Sternfahrt ausgeschrieben diesmal nach Traisen in die Geburtsstadt von Rupert Hollaus dem einzigen Österreichischen Motorrad Strassenweltmeister führte.

Nach der Anmeldung die der Fahrtleiter und Präsident des OSCT persönlich durchführte, gab es wieder ein reichhaltiges Frühstück diesmal im Teichstüberl in Wilhelmsburg.

Trotz der regnerischen Bedingungen hatten es sich doch einige Oldtimer Freunde nicht nehmen lassen ihre Schätzchen mitzubringen.

Frei nach dem Motto

“ Früher wo diese Autos neuer waren sind die ja auch Nass geworden“

 Auch Cabrios fahren bei diesem Wetter, haben ja auch ein Dach…

Am Grab von Rupert Hollaus wurde dann nach einem kurzen Gedenken, im beisein vom Traisener Bürgermeister, ein Kranz niedergelegt. Da Hollaus wohl ein Regenspezialist bei Rennen war, öffnete der Himmel währenddessen besonders seine Pforten.

   

Anschließend führte uns die Strecke zur Sonderausstellung Rupert Hollaus.

Hollaus bei einem frühen Rennen in Aktion.

Renn-Motorräder aller Epochen sind hier zu einer Sonderausstellung zusammen gefasst.

  

Sehr schön auch die dort zusammengetragenen Exponate.

   

Gewichtsersparnis? Oder damit der Angstschweiß abläuft? Man weiß es nicht.

BMW Rennmaschine von 1929 mit Kompressor und beachtlichen 80 PS

Viele Fotos Berichte und auch Filme runden die Ausstellung ab. Man beachte die Angabe der Zuschauerzahl, heute unvorstellbar.

Kleidung von Hollaus

  

Gemeinsam fuhren wir dann anschließend noch zum Mittagessen welches dann ausgiebig Zeit zum „Benzingespräche“ führen ließ.

…und so wie der Tag begonnen hat so endete er auch, mit Regen. Aber für den kann keiner was und aufgrund der vielen Eindrücke  hat es nicht wirklich gestört. Gerne sind wir auch bei den nächsten Ausfahrten wieder dabei und sagen danke an „Die Zwei“ für das ausarbeiten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.